Foto: Evangelische Kirchengemeinde Seelscheid

Hochwasserkatastrophe – Geldsegen nach Gottesdienst und Benefizkonzert

von Redaktion EKASuR

27.07.2021

Der Dreiklang aus beeindruckendem Gottesdienst, begeisterndem Auftritt des Gospelchors „Good News“ und vielen mitfühlenden Menschen in Seelscheid ergaben ein Spendenaufkommen von rund 10.000 Euro.


Der Notfallseelsorger und Pfarrer Albi Roebke, der aus seinen Erfahrungen mit betroffenen Menschen der Flutkatastrophe berichtet hat, konnte den Gottesdienstbesucher*innen sehr gut vermitteln, dass die Betroffenen und auch die Helfer*innen dort dringend Hilfe benötigen.

So werden die Spendengelder aufgeteilt auf die örtliche Freiwillige Feuerwehr, die in den betroffenen Regionen im Einsatz ist, und auf die Notfallseelsorger*innen, die sie als schnelle Hilfe vor Ort austeilen können. Außerdem wurde durch persönliche Kontakte der Hilfsfonds der Stadt Bonn für obdachlos gewordene Mitarbeiter*innen der Berufsfeuerwehr bedacht.

Weitere Beträge gehen auf das Spendenkonto des Evangelischen Kirchenkreises An Sieg und Rhein, der betroffene Familien unbürokratisch unterstützt. Die Klingelbeutelkollekten der Sonntage in den Ferien und weiterhin eingehende Spenden werden hierfür verwendet.

 

Link

zur Gemeinde-Website