Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein

Zeughausstra▀e 7-9 | 53721 Siegburg | Telefon: 02241 - 54940 | www.ekasur.de

Aktuelles

Organspende: Selbstverpflichtung bleibt die bessere L├Âsung

14.01.20
Werbung f├╝r die (freiwillige) Organspende: "Egal, wie Sie ihn tragen, Hauptsache Sie haben ihn: Den Organspendeausweis!" BZfgA/ organspende-info.de

VON SUPERINTENDENTIN ALMUT VAN NIEKERK

Bei der aktuellen Diskussion um die Organspende bin ich ehrlich gesagt in einem Dilemma: Einen Organspendeausweis habe ich schon so lange, dass ich gar nicht mehr wei├č, seit wann er in meinem Portemonnaie steckt.

Die Entscheidung daf├╝r fiel, nachdem ich Gespr├Ąche mit Menschen meiner Kirchengemeinde gef├╝hrt hatte. Sie warteten verzweifelt auf ein Organ. Hinter ihnen lagen Jahre der Behandlung, Hoffnung, neuer Hoffnung. Immer wieder wurden sie entt├Ąuscht, weil eine Therapie nicht anschlug. F├╝r die Angeh├Ârigen und die Patienten ist das eine gewaltige Anstrengung. Und dann beginnt erst eine zerm├╝rbende Zeit des Wartens.

Krass, dass die Hoffnung auf das eigene Weiterleben mit dem Tod eines anderen Menschen verbunden ist, der dann auch noch bereit war, seine Organe zu spenden. Wenn alles passen w├╝rde, k├Ânnte so aus dem Sterben neues Weiterleben f├╝r einen Anderen m├Âglich werden. Wie viele Konjunktive!

Ich selbst bin gewillt, nach einem Unfalltod (oder wodurch auch immer ich leider aus dem Leben gerissen werde) zu spenden. Aber kann ich das von anderen verlangen? Soll das per Gesetz geregelt werden?

Daf├╝r spricht: das wirklich gro├če Leid der Patienten und ihrer Angeh├Ârigen. Ob das eigentlich allen so klar ist? Muss man da nicht noch viel mehr aufkl├Ąren? Oder doch Druck aus├╝ben?

Je l├Ąnger ich dar├╝ber nachdenke, desto mehr lehne ich die Idee unseres Gesundheitsministers ÔÇô die Widerspruchsl├Âsung - ab. Ich sehe die Gefahr, dass Menschen prim├Ąr unter dem N├╝tzlichkeitsaspekt gesehen werden: Mein K├Ârper steht nach dem Tod f├╝r Organspende automatisch zur Verf├╝gung, wenn ich zu Lebzeiten nicht widerspreche. 

Abgesehen von dem Verfahren muss meiner Meinung nach auch ethisch verst├Ąrkt weiter diskutiert werden: ├╝ber Menschenw├╝rde (von Patienten und Spendern), ├╝ber N├Ąchstenliebe und ihre Grenzen und ├╝ber das Recht auf Leben und k├Ârperliche Unversehrtheit.

Kontakt

Anna Neumann
Zeughausstra├če 7-9
53721 Siegburg
Telefon 02241549450
oeffentlichkeitsarbeit.
ekasur@ekir.de

F├╝r Gemeindebrief und Website

Texte, Fotos, Anzeigen - hier sind Materialien f├╝r Gemeindebriefe und Websites der Evangelischen Kirchengemeinden An Sieg und Rhein:

┬ę 2009 Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein | Zeughausstr. 7-9, 53721 Siegburg | Fon: 02241/5494-0 | Impressum | Datenschutzerkl├Ąrung