Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein

ZeughausstraŖe 7-9 | 53721 Siegburg | Telefon: 02241 - 54940 | www.ekasur.de

Aktuelles

"Jeder Schluck kann fatale Folgen haben"

05.07.18
Flyer: Fachstelle Prävention
Einladung zur Fachtagung am 12. Juli 2018

FASD - hinter dieser Abk√ľrzung lauert eine weitgehend untersch√§tzte Gefahr f√ľr ungeborene Kinder. Es steht f√ľr die englische Abk√ľrzung des Fetalen Alkoholsyndroms und bedeutet nichts anderes als: Jeder Schluck Alkohol kann in der Schwangerschaft fatale Folgen f√ľr die Gesundheit des Kindes haben. "Von Konzentrations- und Lernschw√§chen bis zu schweren geistigen und k√∂rperlichen Behinderungen k√∂nnen die Folgen reichen", berichtet Anika Hundhausen von der Fachstelle Pr√§vention des Diakonischen Werkes An Sieg und Rhein (DW), das zum gleichnamigen Evangelischen Kirchenkreis geh√∂rt. "Vielen Eltern, aber auch Gyn√§kologen und Kinder√§rzten ist das aber nicht bewusst", so die Sozialp√§dagogin. Die Dunkelziffer sei entsprechend hoch, nur wenige √Ąrzte k√∂nnten die Ursachen solcher Erkrankungen oder Behinderungen diagnostizieren.

Erste Fachtagung in der Region

Grund genug f√ľr die Fachstelle Pr√§vention des DW, sich dieser Gefahr gemeinsam mit drei weiteren Akteuren anzunehmen: Als erste Einrichtungen im Rhein-Sieg-Kreis veranstalten die Fachleute gemeinsam mit Kivi e.V., der Gesundheitsagentur Troisdorf und dem Kreisgesundheitsamt eine Fachtagung zum Thema. Unter dem Motto "FASD - Alkoholsch√§den bei Kindern - vermeiden, diagnostizieren, begleiten" laden die Akteure p√§dagogische Fachkr√§fte sowie Mediziner am Donnerstag, 12. Juli ab 13.45 Uhr, in die Kreisverwaltung in Siegburg, Kaiser-Wilhelm-Platz 1, ein. ‚ÄěWir konnten mit Ralf Neier einen der wenigen Experten in Deutschland f√ľr einen Vortrag gewinnen", erl√§utert Hundhausen. Anschlie√üend werden in vier Fachforen Fragen von Pr√§vention bis Beratung er√∂rtert. "Unser Ziel ist es, Menschen aus allen beteiligten Bereichen auf dieses besonders sensible Thema aufmerksam zu machen - nur so k√∂nnen letztendlich Eltern verantwortungsvoll handeln und Kinder gesch√ľtzt werden", betont die Sozialp√§dagogin.

Flyer

Kontakt

Sarala Christensen
Zeughausstraße 7-9
53721 Siegburg
Fon: 0 22 41 - 54 94 50
Fax: 0 22 41 - 54 94 54
oeffentlichkeitsarbeit.
ekasur@ekir.de

© 2009 Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein | Zeughausstr. 7-9, 53721 Siegburg | Fon: 02241/5494-0 | Impressum | Datenschutzerklärung