Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein

Zeughausstrae 7-9 | 53721 Siegburg | Telefon: 02241 - 54940 | www.ekasur.de

Aktuelles

Gut Drauf: Spezialanfertigung macht die Mobile Jugendarbeit zukunftsfähig in Eitorf

13.09.19
Foto: Jutta Brenzel-Land
(v.l.n.r.) Patrick Ehmann, Michaela Teigelmeister, Jürgen Meyer, Sandra Anders, Petra Vajler-Schulze

Nach 13 Jahren auf der Straße ist dieser Neuanfang redlich verdient: Das mobile Jugendangebot „Gut-Drauf-Tanke“ der Diakonie An Sieg und Rhein in Eitorf weihte am Dienstag, 10. September, im Innenhof der Evangelischen Kirchengemeinde offiziell sein neues Gefährt ein. Das Diakonische Werk des Evangelischen Kirchenkreises An Sieg und Rhein lud hierzu Vertretende aus Politik, Verwaltung, Kirche und Kooperationspartner der Arbeit vor Ort ein.

Seit 2006 hatte Jürgen Meyer mit seinem umgebauten Imbiss-Anhänger am Eitorfer Bahnhof gestanden und dort Freizeit „tanken“ lassen, wo Jugendangebote sonst rar sind. Jetzt steht eine fabrikneue Spezialanfertigung bereit, um den jungen Eitorfern einen offenen und kreativen Ort zu bieten. 55.000 Euro kostete das neue Mobil mit Heizung für die kalten Monate und integriertem WLAN. Geld, für das neben der Diakonie die Sponsoren VR-Bank, Kurt und Maria Dohle-Stiftung, Eitorf-Stiftung, der Energieversorger rhenag, die Staatsanwaltschaft und das Jugendamt des Rhein-Sieg-Kreises aufkamen. „Ich fühle mich wie neu geboren, es ist ein ganz anderes Arbeitsgefühl“, erzählt Meyer. „Wir haben viel mehr Platz und Raum. Das neue Gefährt ist außerdem freundlicher und strahlt am Bahnhof eine höherwertige Atmosphäre aus.“ An drei Tagen der Woche ist die „Tanke“ geöffnet. Bis zu 60 Jugendliche scharen sich dann um den mit bunten Stickern und Popstar-Postern dekorierten Wagen, spielen, machen Musik oder finden beim Jugendarbeiter Jürgen Meyer ein offenes Ohr für ihre Probleme. Wie wichtig die „Tanke“ als Anlaufstelle für Jugendliche in Eitorf und Umgebung ist, spiegelte sich in vielen Grußworten wider. Patrick Ehmann, Geschäftsführer der Diakonie, sagte: „Durch die ‚Tanke‘ dringen wir in die Lebenswelt der Jugendlichen ein. Sie ist nicht ortsgebunden und wir sind da, wo die Menschen sind.“

Neben der Einweihung gab es am Dienstag einen weiteren Grund zum Feiern: Die „GUT DRAUF“-Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung überreichte Jürgen Meyer erneut eine Zertifizierung für die positive Abwechslung, die die Tanke Jugendlichen bietet. Damit bleibt das Projekt eine „GUT-DRAUF-Tanke“. Außerdem ermöglicht es das neue Fahrzeug dem Angebot der Diakonie, die Mobile Jugendarbeit in Eitorf auch zukünftig bedarfsgerecht fortzuführen.

Kontakt

Sarala Christensen
Zeughausstraße 7-9
53721 Siegburg
Fon: 0 22 41 - 54 94 50
Fax: 0 22 41 - 54 94 54
oeffentlichkeitsarbeit.
ekasur@ekir.de

© 2009 Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein | Zeughausstr. 7-9, 53721 Siegburg | Fon: 02241/5494-0 | Impressum | Datenschutzerklärung