Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein

Zeughausstrae 7-9 | 53721 Siegburg | Telefon: 02241 - 54940 | www.ekasur.de

Raus aus der Sonne: Die Kita „Regenbogen“ hat Segel gesetzt

25.10.19
Foto: KG Hennef
Foto: Unter dem neuen Sonnensegel freuen sich Bettina Zanella, Vorsitzende des Fördervereins, und Kassenwartin Franziska Zillger. Sie übergaben die neue Installation an Kita-Leiterin Olga Graf und Pfarrer Stefan Heinemann (von links)

„Die Zeit der Provisorien ist vorbei“, zeigte sich Olga Graf, Leiterin der Evangelischen Kindertagesstätte „Regenbogen“, erleichtert. Der Grund der Freude: Am 13. September übergab der Förderverein durch seine Vorsitzende Bettina Zanella der Kita ein Sonnensegel. Damit werden Sonnenschirme und Decken aus den Beständen der Eltern, die bisher den Sonnenschutz des großen Sandkastens auf dem Freigelände garantierten, nicht mehr benötigt. Stattdessen überspannt eine große dreieckige Plane den zentralen Buddelplatz und schützt die Jüngsten beim Spielen vor zu intensiver Sonneneinstrahlung.

Der alte Sonnenschutz war dem Brand der Kita vor fünf Jahren zum Opfer gefallen und von der Versicherung nicht ersetzt worden. Er konnte deshalb im Rahmen des Neuaufbaus nicht gleich wiederhergestellt werden. „Also mussten wir etwas tun und uns darum kümmern“, so Bettina Zanella.
An Ideen zur Finanzierung mangelte es nicht: Mit rund 3.000 Euro hatte vor allem der Sponsorenlauf der Kinder der Einrichtung Geld für die Finanzierung eingebracht. „Das hat alle unsere Erwartungen mehr als übertroffen“, berichtet stolz die Kassenwartin des Fördervereins, Franziska Zillger. Weitere beträchtliche Beträge flossen durch die Tombola des Gemeindefestes sowie einen Zuschuss aus den Mitteln der Hennef-Stiftung der Kreissparkasse in den Sammeltopf.

„Wir sind aber noch lange nicht fertig“, betont Fördervereinsvorsitzende Zanella. So groß die Freude über das Segel auch ist, der Lichtschutz auf der großen Freifläche reicht noch lange nicht aus. Daher ist der Blick auch schon nach vorne gerichtet. Weitere Segel sollen künftig abhängig vom Sonnenstand angebracht werden und auch anderen Bereichen Schatten spenden. „Vor allem aber würden wir uns wünschen, ein paar größere Bäume einzupflanzen“, erzählt  Zanella – sicher mit der unausgesprochenen Hoffnung, dass die Freunde und Förderer des "Regenbogens" auch für die Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte bereitstehen werden.

Kontakt

Sarala Christensen
Zeughausstraße 7-9
53721 Siegburg
Fon: 0 22 41 - 54 94 50
Fax: 0 22 41 - 54 94 54
oeffentlichkeitsarbeit.
ekasur@ekir.de

© 2009 Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein | Zeughausstr. 7-9, 53721 Siegburg | Fon: 02241/5494-0 | Impressum | Datenschutzerklärung