Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein

Zeughausstra▀e 7-9 | 53721 Siegburg | Telefon: 02241 - 54940 | www.ekasur.de

Multimediale Ausstellung zu Menschen auf der Flucht

11.10.17
Die Ausstellung ist bis Freitag jeweils von 16 bis 17 Uhr ge├Âffnet

Der 18-Tonner, der von heute bis Freitag am Siegtal-Gymnasium in Eitorf steht, hat eine ungew├Âhnliche Fracht an Bord. In seinem Inneren verbirgt sich eine multimediale Ausstellung zur Situation von Menschen auf der Flucht. Computerfiguren stellen typische Fl├╝chtlingsschicksale am Beispiel des Ost-Kongo dar. In die Rolle dieser Figuren schl├╝pfen die Besucherinnen und Besucher des ÔÇ×missio-FluchttrucksÔÇť. Sie m├╝ssen vor dem Bildschirm entscheiden, wie sie sich selbst als Gefl├╝chtete verhalten w├╝rden.

Millionen Menschen fliehen weltweit vor Verfolgung, Menschenrechtsverletzungen, Krieg, Trockenheit und Hunger. Die Ausstellung m├Âchte f├╝r die Ausnahmesituation Flucht sensibilisieren und zeigen, was es hei├čt, auf der Flucht zu sein - eine Lebenssituation, die weit entfernt ist, vom Alltag in Deutschland.

In Kooperation mit dem Meckenheimer Campus sowie dem Siegtal-Gymnasium in Eitorf haben Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler aus der Region auf Voranmeldung Gelegenheit, den Truck zu besichtigen. Diese Termine sind bereits vereinbart.

Bis Freitagnachmittag gibt es f├╝r die ├ľffentlichkeit jeweils von 16 bis 17 Uhr die M├Âglichkeit, die ungew├Âhnliche Ausstellung zu sehen und auszuprobieren. Der Eintritt ist frei.

Erm├Âglicht haben den Stopp des missio-Trucks im Rhein-Sieg-Kreis gemeinsam der Caritasverband Rhein-Sieg e.V., das Diakonische Werk An Sieg und Rhein, die Katholische Jugendagentur Bonn gGmbH mit ihrem Jugendmigrationsdiensten Rhein-Sieg-Kreis.

Jutta Huberti-Post
Zeughausstra├če 7-9
53721 Siegburg
Fon: 0 22 41 - 54 94 50
Fax: 0 22 41 - 54 94 57
huberti-post@ekasur.de

┬ę 2009 Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein | E-Mail: info@ekasur.de | Zeughausstr. 7-9, 53721 Siegburg | Fon: 02241/5494-0 | Impressum & Datenschutz