Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein

Zeughausstra▀e 7-9 | 53721 Siegburg | Telefon: 02241 - 54940 | www.ekasur.de

Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein

Rechts vom Rhein und um die Sieg herum liegen die 33 Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises An Sieg und Rhein. Sie sind so bunt und vielf├Ąltig wie ein Strau├č Sommerblumen: altehrw├╝rdig oder experimentierfreudig, der Kirchenmusik verschrieben oder mit gro├čem Herzen f├╝r die Diakonie. Insgesamt 115.000 Protestanten leben in der Region. Die Evangelische Kirche ist hier Arbeitgeber f├╝r etwa 600 Frauen und M├Ąnner. Rund 16 Millionen Euro umfasst der Gesamthaushalt des Kirchenkreises f├╝r 2017. 

Ziele gemeinsam erreichen

Manche Aufgaben k├Ânnen Kirchengemeinden nicht alleine schultern, daf├╝r sind Gr├Â├če und Personalkapazit├Ąten zu begrenzt. Der Kirchenkreis ├╝bernimmt deshalb verschiedene Arbeitsfelder f├╝r die Gemeinschaft seiner Gemeinden: Dazu geh├Ârt ÔÇ×An Sieg und RheinÔÇť zum Beispiel diakonische Sozialarbeit mit einer Vielzahl von Beratungsstellen, Seelsorge speziell f├╝r behinderte Menschen oder im Krankenhaus oder das Angebot von Bildungsveranstaltungen . Die Mitarbeitenden des Verwaltungsamtes im Siegburger Haus der Kirche erledigen die Personalverwaltung und die Buchhaltung f├╝r alle Dienststellen und Gemeinden des Kirchenkreises.

Insgesamt 73 Pfarrerinnen und Pfarrer sind derzeit (2017) in Verk├╝ndigung, Seelsorge oder Unterricht t├Ątig. 59 von ihnen arbeiten in den 33 Gemeinden. 14 so genannte kreiskirchliche Pfarrerinnen und Pfarrer haben auf der Ebene des Kirchenkreises besondere Aufgaben ├╝bernommen - wie beispielsweise die Erteilung von Religionsunterricht oder die Gef├Ąngnisseelsorge.

Flache Hierarchien

Mindestens einmal im Jahr tagt die Kreissynode. Auf der Synode haben die im Kirchenkreis arbeitenden Pfarrerinnen und Pfarrer, von den Gemeinden entsandte Presbyterinnen und Presbyter sowie berufene Abgeordnete Sitz und Stimme. Flache Hierarchien haben in der rheinischen Kirche Traditon, Entscheidungen werden von der Basis her getroffen. "Presbyterial-synodale Ordnung" hei├čt der Fachbegriff daf├╝r. Die Mitglieder aller Leitungsgremien werden durch demokratische Wahlen bestimmt. Nur die Pfarrerinnen und Pfarrer geh├Âren als geborene Mitglieder sowohl dem Presbyterium ihrer Gemeinde als auch der Kreissynode an. Sie werden bei ihrer Anstellung vom jeweiligen Gemeindepresbyterium gew├Ąhlt.

Alte Kirche in Oberkassel

Jung mit Tradition

1968 wurde der Evangelische Kirchenkreis An Sieg und Rhein gegr├╝ndet, da viele Protestanten nach dem Krieg in die Region gezogen waren. Die Geschichte einzelner Gemeinden reicht dagegen bis in die Reformationszeit zur├╝ck: Zum Beispiel ├╝bernahm die neu entstandene Evangelische Gemeinde Wahlscheid bereits 1557 die ehemals katholische Sankt Bartholom├Ąuskirche. Auch in anderen Gemeinden gibt es kunst- und kirchengeschichtlich interessante alte Gottesh├Ąuser zu bewundern: In Herchen, Honrath, Kircheib, Leuscheid, Oberkassel, Ruppichteroth und Seelscheid.

┬ę 2009 Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein | E-Mail: info@ekasur.de | Zeughausstr. 7-9, 53721 Siegburg | Fon: 02241/5494-0 | Impressum & Datenschutz